SPD kämpft um Verlängerung des Mieterschutzes

Veröffentlicht am 04.12.2006 in Pressemitteilungen

Dr. Frank Mentrup, MdL: Der erweiterte Kündigungsschutz bei umgewandelten Mietwohnungen muss verlängert werden

Der auf 10 Jahre erweiterte Kündigungsschutz bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen, von dem viele Mieterinnen und Mieter auf der Vogelstang und anderswo in Mannheim schon profitiert haben, soll fallen - jedenfalls, wenn es nach dem Willen der CDU/FDP-Landesregierung geht.

Denn wie ein Papier aus dem FDP-geführten Wirtschaftsministerium in Stuttgart darstellt, will die Landesregierung die entsprechende Verordnung mit ihrer derzeitigen Befristung zum 31.12. auslaufen lassen. Begründung: Unklare statistische Daten, ausbleibende positive Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt, Eingriff in das Eigentümerrecht - alles Argumente, die der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Frank Mentrup nicht gelten lässt:

"Die Situation ist in keiner Weise anders als 2001, als die Landesregierung der Verordnung verlängerte. Damals hat sich die Landesregierung zum Mieterschutz bekannt. Es geht hier auch nicht um strategische Wohnungsmarktpolitik, sondern um einen zusätzlichen Schutz von Mieterinnen und Mietern vor Aufkäufern, die nur auf kurzfristige Spekulation abzielen." Besonders ärgert Mentrup, dass das FDP-Ministerium sich "arrogant" über die Rückmeldungen der betroffenen Städte hinwegsetze. "Ob Freiburg, Heidelberg, Konstanz, Tübingen oder Mannheim - alle betroffenen Kommunen haben sich für eine Verlängerung der Verordnung ausgesprochen und nur von positiven Erfahrungen berichtet, und die Landesregierung geht einfach darüber hinweg!" "Man müsse Mannheim hier auf den richtigen Weg bringen!", hatte denn auch der FDP- Staatssekretär Richard Drautz in einer Aktuellen Stunde des Landtags kürzlich gehöhnt, als Mentrup ihn befragt hatte, wie er denn das einstimmige Votum des Mannheimer Gemeinderats zugunsten der Verordnung werte.

Für die SPD-Landtagsfraktion ist das noch nicht das letzte Wort. In einem Dringlichkeitsantrag will sie die Verlängerung des Mieterschutzes noch im Dezember auf die Tagesordnung einer Landtagssitzung bringen. Auf Initiative von Dr. Frank Mentrup haben sich die Abgeordneten der betroffenen Großstädte organisiert, unter ihnen selbstverständlich auch die Mannheimer Abgeordnete Helen Heberer. Vor Ort sagten der Stadtrat und wohnungspolitische Sprecher der Gemeinderatsfraktion Roland Weiß und der SPD-Sprecher im Bezirksbeirat Vogelstang Gunter U.

Heinrich alle Unterstützung zu. In einem Brief will Mentrup zudem den Ministerpräsidenten höchstselbst auf die Vogelstang einladen. Vor fünf Jahren hatte das Wirkung gezeigt, und der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende Oettinger hatte das FDP-Ministerium zurückgepfiffen - das war allerdings vor der damaligen Landtagswahl.

 

Unsere Frau in Europa

Evelyne Gebhardt

Termine

Alle Termine öffnen.

28.01.2020, 19:30 Uhr - 28.01.2020 SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall
Sitzung des Kreisvorstands mit den Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine aus dem Landkreis Schwäbisch Hall, AG-Spre …

15.03.2020, 10:30 Uhr Bürgergespräch 2020
Als Referent zum Thema, öffentlicher Nahverkehr, hat der Ortsverein diesmal den Landtagsabgeordneten und verkehrsp …

Alle Termine

Aktuelles

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

bitte eintreten!

Mitglied werden