Kommunalwahl 2019 - Wählen Sie in Ilshofen die Offene Liste - SPD

Veröffentlicht am 15.04.2019 in Kommunalpolitik

Wir stehen für:

  • Soziale und innovative Kriterien für den Wohnungsbau - Punktesystem für Mehrfamilienbebauung
  • Schnelles Internet für alle Wohnplätze
  • Weiterer Ausbau der familien- und seniorenfreundlichen Infrastruktur
  • Naherholungsgebiete für Ilshofen / Grünes Band
  • Entwicklung eines Konzeptes für Jugendarbeit und Unterstützung der Vereine in der Jugendarbeit
  • Schaffung eines Treffpunktes für Jugendliche
  • Ausbau der Schulsozialarbeit und Erweiterung des Angebotes in den Freizeitbereich
  • Stärkung des Schulstandortes Eckartshausen
  • Unterstützung der Vereine
  • Buslinienkonzept für Ilshofen  - auch am Wochenende
  • Schlüssige Radwegeplanung für die Gesamtgemeinde
  • Beitritt zur Interessengemeinschaft „Schienenkorridor Stuttgart-Nürnberg“  zum langfristigen Erhalt unseres Bahnhofs in Eckartshausen
  • Bau von Kreisverkehren an allen drei gefährlichen Einfahrten in den L1066
  • Blühinseln für Bienen und andere Insekten
  • Beteiligung in der Biomusterregion
 

Unsere Frau in Europa

Evelyne Gebhardt

Aktuelles

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info

bitte eintreten!

Mitglied werden